Subscribe:Posts Comments

You Are Here: Home » Energie, Wissenswertes » Die Zukunft ist Strom

StromBislang beträgt der Stromanteil in Deutschland circa 22 Prozent. Es wird davon ausgegangen, das die jährliche Zuwachsrate um 1,4 Prozent steigt. Womit das Einsparpotenzial noch besser genutzt werden muss. Den Einsatz von Energiesparlampen durch Energiesparlampen bezeichnen Physiker als: Energietechnisch relativ gering.
 
Mehr einsparpotential bringt der Austausch von energieineffizienter Haushaltsgeräte, wie etwa Kühlschrank und Waschmaschine, sowie die Reduzierung von Energieverlusten durch Stand-be- Betrieb elektronischer Geräte.
 
2008 betrug der Anteil der Fotovoltaik an der Stromerzeugung in Deutschland nur 0,7 Prozent. Der Anteil von Wasserkraft betrug gerade mal 3,5 Prozent, wobei diese Art der Energiegewinnung bereits an ihre Grenzen stößt. Und wie hoch ist die produzierte Strommenge aus Windkraftanlagen? Diese liefern hierzulande bereits mehr als 6 Prozent der elektrischen Energie. Wobei zu berücksichtigen ist, das: Je mehr Windräder zur Stromerzeugung herangezogen werden, umso mehr konventionelle Kraftwerke müssen auch bei einer Flaut einspringen können – vorausgesetzt, dass man die heutigen Standards in punkto Versorgungssicherheit erhalten will. Nach Berechnungen von Experten müsste eine Kapazität von mindestens 90 Prozent der Netzhöchstlast in Schattenkraftwerken einsatzbereit stehen.
 
Intelligente Stromnetze sind hilfreich, werden aber das  Probleme Strom, nicht lösen. Neue Speichertechnologien die elektrische Energie, nach Bedarf abrufen könnten, sind derzeit nicht ausreichend vorhanden. Da wären zum Beispiel Pumpspeicherkraftwerke, dessen Ausbau in Deutschland illusorisch ist. Zu teuer und nicht ausgereift ist die Batterietechnik, womit ein Durchbruch von Elektroautos erst in 20 Jahren realisierbar ist.
 
Was bleibt sind:
 
Kohle- Gas- und Atomkraftwerke!
 
Es gibt noch viel zu tun!
Schlagwörter:

© 2010 kill-co2.de · Subscribe:PostsComments · Powered by WordPress